Sportplatz wird verlagert

Die Einen sagen, es sei bereits zehn Jahre diskutiert worden, die Anderen behaupten, es seinen erst drei Jahre gewesen. In der vergangenen Legislatuperiode haben sich┬ádie Aussch├╝sse des Gemeindeparlaments ┬áintensiv mit dem Thema befasst. Ja, es gab sogar einen zeitweilige Arbeitsgruppe “Ortszentrum” der Gemeindevertretung, die sich ausschlie├člich mit dem Thema befasst hat. Im Ergebnis ist der Beschluss 50/367/2008 der GVV herausgekommen, der den Ausbau des Rathaussportplatzes und die Herrichtung eines Vereinsgeb├Ąudes auf dem jetzigen Gel├Ąnde gegen├╝ber dem Rathaus vorsah. In der Bev├Âlkerung und┬áinsbesondere auch bei den Sportlern nachgefragt, ergab sich ein v├Âllig anderes Bild. Diese Fakten anerkennend wurde von meiner Fraktion im Rahmen der Ortsentwicklung ein zielf├╝hrender Prozess eingeleitet, der in der Juli-Sitzung der Gemeindevertretung zur Aufhebung des alten Beschlusses gef├╝hrt hat und den neuen Standort f├╝r eine kommunale Sportanlage auf einem eigens daf├╝r bereits im Jahre 1995┬áerworbenen Grundst├╝ck┬áin der Summter Stra├če festschreibt.

Die Planungen sind im vollen Gange, die Frage des Baurechts ist gekl├Ąrt, und derzeit finden die Abstimmungen mit den betroffenen Vereinen statt. Derzeit gehe ich davon aus, dass die neue Sportanlage im Herbst n├Ąchsten Jahres bespielt werden kann. Eine lange Reise findet dann ihr gl├╝ckliches Ende. Zusammen mit der benachbarten Kreissportanlage entsteht f├╝r die Gemeinde ein Sportkampus, der den Anspr├╝chen der Gemeinde Birkenwerder gerecht wird.