Förderung des Ehrenamtes

Die örtlichen Vereine und VerbĂ€nde stellen mit ihrem ehrenamtlichen Engagement eine wesentliche SĂ€ule der kommunalen Gemeinschaft dar. Ohne das ehrenamtliche Engagement der vielfĂ€ltigen Vereine wĂ€re Birkenwerder in vielerlei Hinsicht Ă€rmer. Gerade im Bereich der Kinder- und Jugendförderung  wird eine unverzichtbare Arbeit geleistet. Um dieser Tatsache Rechnung zu tragen, hat meine Fraktion in der Juli-Sitzung des Parlament einen entsprechenden Beschlussantrag eingebracht,  um den Aktiven einen wĂŒrdigen Rahmen zu ermöglichen.

Den Inhalt des Beschlusses wollen Sie bitte dem folgenden Beschlusstext entnehmen.

Neue Richtlinie zur Förderung von Vereinen, VerbÀnden und Chören

Beschlussvorschlag:

Die Gemeindevertretung beauftragt die Verwaltung, die bestehende Förderrichtlinie fĂŒr Vereine und VerbĂ€nde sowie die erstmalige Erstellung einer Förderrichtlinie fĂŒr die Sportvereine dieses Ortes zu ĂŒberarbeiten bzw. zu erarbeiten.

Die möglichen Auswirkungen dieser Richtlinien sind im Haushalt 2010 einzuplanen.

BegrĂŒndung:

Die örtlichen Vereine, VerbĂ€nde und Chöre sind, wie auch die Sportvereine, ein wesentlicher Grundstock fĂŒr unsere Gemeinde und ihre BĂŒrgerschaft. Ohne das ehrenamtliche Engagement der vielfĂ€ltigen Vereine wĂ€re Birkenwerder in vielerlei Hinsicht Ă€rmer. Gerade im Bereich der Kinder- und Jugendförderung  wird eine unverzichtbare Arbeit geleistet. Aus diesem Grunde ist eine aktive und nachhaltige Förderung der Arbeit der vielfĂ€ltigen Vereine, VerbĂ€nde, Chöre und Sportvereine  in der Gemeinde Birkenwerder sehr wichtig Die derzeit bestehende Richtlinie der Gemeinde Birkenwerder zur Förderung von Vereinen und VerbĂ€nden vom 01.01.2001 trĂ€gt den Erfordernissen einer sachgerechten und transparenten Förderung  des gemeindlichen Vereinslebens insgesamt nicht mehr Rechnung und bedarf zwingend einer Novellierung. Eine Sportförderrichtlinie, die die aktive Vereinsarbeit substanziell unterstĂŒtzt, fehlt bisher vollstĂ€ndig. Um das ehrenamtliche und gesellschaftlich wichtige Engagement der vielen Hundert Aktiven im Bereich Sport zu fördern, ist dringend Handlungsbedarf geboten.

Norbert Hagen, Fraktionsvorsitzender