Auch Norbert Hagen will B├╝rgermeister werden

Norbert Hagen plant Kandidatur als B├╝rgermeister

Norbert Hagen plant Kandidatur als B├╝rgermeister

CDU verzichtet in Birkenwerder auf eigenen Bewerber und unterst├╝tzt parteilosen Kandidaten

Was die Spatzen schon lange von den D├Ąchern in Birkenwerder pfeifen, ist nun amtlich. CDU-Fraktionschef Norbert Hagen (parteilos) will B├╝rgermeister in seiner Heimatgemeinde werden. Die CDU unterst├╝tzt den 50-j├Ąhrigen Vater von sechs Kindern bei seiner Bewerbung. Das best├Ątigten gestern Hagen selbst und CDU-Sprecherin Marion Kinzinger auf Anfrage. Formell steht die Nominierung von Hagen noch nicht. Er will zun├Ąchst politische Weggef├Ąhrten, den B├╝rgermeister und Freunde dar├╝ber informieren. In gut zwei Wochen strebt er die Anmeldeprozedur an.

Hagen hat nach eigenen Angaben lange ├╝berlegt, ob er sich f├╝r das Amt bewirbt. Denn er muss seinen Job als ├Âffentlich bestellter Vermesser daf├╝r aufgeben. ÔÇ×Das muss dann ein anderer ├╝bernehmenÔÇť, so Hagen, der mehrere Angestellte hat. Der geb├╝rtige Niedersachse wohnt seit zehn Jahren in Birkenwerder. Er sitzt seit 2008 im Gemeindeparlament und f├╝hrt die CDU-Fraktion an. Als Nachfolger von Kurt Vetter, dessen Legislaturperiode n├Ąchstes Jahr endet, bewerben sich Henrik Lehmann (SPD), B├Ąrbel H├╝bschmann (B├╝rgerb├╝ndnis) und B├Ąrbel Lange (Linke). Weitere Bewerber sind nicht bekannt.

Quelle: zeit, Oranienburger Generalanzeiger