Nie mehr mit Gummistiefeln

Erste privat finanzierte Stra├čensanierung in Birkenwerder vollendet

Der erste privat finanzierte Stra├čenbau in Birkenwerder fand am Sonnabend ein gl├╝ckliches Ende. Anwohner und B├╝rgermeister Kurt Vetter feierten Am M├Ânchberg und an der Florastra├če die Wiederer├Âffnung.
Unebener Schotterboden, Schlagl├Âcher und aufgewirbelter Staub geh├Âren nun der Vergangenheit an. Die durch Anwohner privat finanzierte Stra├čensanierung ist gegl├╝ckt.┬á Die Ausf├╝hrung des Er├Âffnungsrituals lie├č sich B├╝rgermeister Kurt Vetter nicht nehmen. Er zerschmetterte die Sektflasche an der Bordsteinkante und durchschnitt anschlie├čend mit einer Schere das aufgespannte Absperrband. Damit waren die neu sanierten Stra├čen Am M├Ânchberg┬á und des s├╝dlichen Teil der Florastra├če offiziell freigegeben.

Vetter bedankte sich bei den etwa 50 erschienen Anwohnern f├╝r das Engagement f├╝r ihre Stra├čen. Er betonte, dass diese Aktion bisher einmalig f├╝r Birkenwerder sei. Denn die sich auf etwa 270 000 Euro belaufenden Kosten der Sanierung wurden ohne Zusch├╝sse komplett von der Erschlie├čungsgemeinschaft (Erg) finanziert. Diese war im April vergangenen Jahres von Anwohnern gegr├╝ndet worden, die etwas gegen den schlechten Zustand ihrer Stra├čen tun wollten. ÔÇ×Jetzt muss bei schlechtem Wetter keiner mehr mir Gummistiefeln nach Hause gehenÔÇť, scherzte Christina Thomes, Vorstandsmitglied der Erschlie├čungsgemeinschaft. Am M├Ânchberg wurde ein kleines Stra├čenfest veranstaltet.

Quelle: Oranienburger Generalanzeiger