Artikel vom Dezember, 2008

Kosten im Stra├čenbau gerechter verteilen

Birkenwerder: Satzungen sollen ├╝berarbeitet werden

Wann die Anlieger beim Ausbau ihrer Stra├čen wie viel Geld bezahlen m├╝ssen, soll in der Gemeinde Birkenwerder eindeutiger geregelt und auch ├╝berarbeitet werden. Diesem Antrag der Fraktion CDU/Feuerwehrtreff┬á haben die Gemeindevertreter auf ihrer j├╝ngsten Sitzung zugestimmt. Hintergrund dieses Anliegens ist eine ├änderung der Rechtssprechung im Jahr 2007, wie der Fraktionsvorsitzende Norbert Hagen erl├Ąuterte. Bisher sei beim Stra├čenbau meist das Kommunalabgabengesetzt (KAG) zum Einsatz gekommen. Diese sehe eine Kostenverteilung von┬á 65 Prozent auf die Gemeinde vor. Seit 2007 m├╝sse f├╝r ÔÇ×naturbelasseneÔÇť Stra├čen aber das Baugesetzbuch (BauGB) angewandt werden, so Hagen. F├╝r Anwohner dieser bisher nicht ausgebauten Stra├čen bedeute das eine Kosten├╝bernahme zu 90 Prozent. Die Fraktion CDU/Feuerwehrtreff will, dass die Verwaltung im ersten Quartal┬á des kommenden Jahres┬á ÔÇ×Gerechtigkeit schafftÔÇť, wie es Hagen ausdr├╝ckte.

Weiterlesen »

Anwohner bauten Stra├če selbst

Am M├Ânchberg in Birkenwerder nahmen die Anlieger die Sache in die eigenen H├Ąnde

Die Anlieger feierten am Sonnabend in Birkenwerder die Fertigstellung des privat finanzierten Neubaus der Stra├če Am M├Ânchberg.

Gewaltige Schlagl├Âcher, Bodenwellen und umher fliegender Sand ÔÇô das war bis vor kurzem der Zustand der Stra├če Am M├Ânchberg und des s├╝dlichen Teils der Florastra├če in Birkenwerder. Der Ausbau des 660 Meter langen Abschnitts war von der Gemeinde fr├╝hestens f├╝r 2011 vorgesehen. Dennoch wurde die erneuerte Stra├če nun schon am vergangenen Sonnabend ├╝bergeben. Die Anlieger hatten den dringend notwendigen Ausbau in die eigenen H├Ąnde genommen. ÔÇ×Im Mai 2006 gab es die ersten Ideen und Gespr├ĄcheÔÇť, blickt der Sprecher der ÔÇ×M├ÂnchbergerÔÇť, Uwe Linz, zur├╝ck. Ein Jahr sp├Ąter gr├╝ndeten die Anlieger eine Erschlie├čungsgesellschaft mit einem Vorstand, der ihre Interessen vertrat.

Weiterlesen »

Nie mehr mit Gummistiefeln

Erste privat finanzierte Stra├čensanierung in Birkenwerder vollendet

Der erste privat finanzierte Stra├čenbau in Birkenwerder fand am Sonnabend ein gl├╝ckliches Ende. Anwohner und B├╝rgermeister Kurt Vetter feierten Am M├Ânchberg und an der Florastra├če die Wiederer├Âffnung.
Weiterlesen »

Engagierte Einwohner leisten sich den Ausbau ihrer Stra├čen

B├╝rgermeister Vetter: ÔÇ×Es w├Ąre sch├Âne, wenn der Funke dieses Engagement auf andere Menschen in unserer Region ├╝berspringen w├╝rde.ÔÇť
Dieser Stra├čenbau war etwas Neuartiges in Birkenwerder: Denn die Kosten f├╝r die Sanierung der Stra├če Am M├Ânchberg und im s├╝dlichen Teil der Florastra├če┬á in H├Âhe von etwa 270 000 Euro┬á wurden ohne Zusch├╝sse der Gemeinde komplett von der Erschlie├čungsgemeinschaft finanziert. Diese war im April vergangenen Jahres von Anwohnern gegr├╝ndet worden, die unbedingt etwas gegen den schlechten Zustand ihrer Stra├čen tun wollten. Man entschloss sich zu einer privaten Finanzierung des Ausbaus. Denn dieser war von der Gemeinde fr├╝hestens f├╝r 2011 geplant. Nachdem im Mai dieses Jahres die Gemeindevertretung Birkenwerder dem Vorhaben zustimmte, begann das beauftragte Bauunternehmen Wolter aus R├╝dersdorf Ende September die Sanierungsarbeiten. Weiterlesen »