Unterschriften fĂŒr neue Ortsmitte

Einwohnerantrag Beschluss soll revidiert werden

„Die Gemeindevertretung wird aufgefordert, sich umgehend und umfassend dem Thema Ortsentwicklung -  hier insbesondere der Entwicklung des Ortszentrums – sowie der Entwicklung von Sport- und Freizeitanlangen zu widmen. Der im MĂ€rz 2008 gefasste Beschluss zum ausschließlichen Ausbau einer Fußballanlage im Ortszentrum wird ausgesetzt“. So lautet ein Einwohnerantrag, den Gerry Domann initiiert hat. Damit dieser Antrag auf Basis von Paragraf 19 der Gemeindeordnung in der Gemeindevertretung behandelt werden kann, werden seit einigen Wochen Unterschriften gesammelt.
Mindestens 5 Prozent der Einwohner, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, mĂŒssen den Einwohnerantrag unterzeichnen. „Erst dann können wir die Gemeinde auffordern, sich erneut mit unserer Ortsmitte zu befassen“, sagt Domann. Mit seiner Initiative möchte der Privatmann die Ortsentwicklung anstoßen. „Es fehlt eine attraktive Mitte im  Ort. Mit Konzepten und Investitionen muss um Einwohner und GĂ€ste geworben werden, um unser aller LebensqualitĂ€t weiter zu verbessern. Allein mit dem  ebenfalls wichtigen Thema Sport wird dies nicht gelingen“.
Die Initiative wird tatkrĂ€ftig unterstĂŒtzt vom CDU Spitzenkandidat Norbert Hagen, der selbst mit Unterschriftenlisten unterwegs war. 500 seien schon gesammelt, weshalb die 5-Prozent-HĂŒrde bereits genommen worden sei. „Wir sollten erst ĂŒber die Ortsmitte entscheiden, wenn alle Tatsachen bekannt sind“, so Hagen. Dem MĂ€rzbeschluss hĂ€tten nur CDU-Gemeindevertreter zugestimmt, die mittlerweile nicht mehr dieser Partei angehören.

Quelle: MĂ€rkische Allgemeine